Wind

Photo by Khamkéo Vilaysing on Unsplash Ich liebe den Wind der frisch und belebend mein Gesicht umspielt manchmal ungestüm und rau weshalb ihn manche meiden ich könnte nicht zuhause bleiben will rennen im Wind und seine Frische atmen bin wach, lebendig, frei Ich liebe dich Ruach du umgibst mich sanft und wild zugleich manchmal ungestüm…

Siehst du mich rennen

Foto: Nick Fewings/ unsplash Aus weiter Ferne rufe ich zu dir, mein Gott komm, komm mir entgegen will bei dir sein, will deine Nähe spürn doch weich ich aus, und kann mich nicht bewegen Will bei dir sein, verharre hier verbringe meine Zeit mit andren Dingen getrieben von des Alltags Last sehn mich nach dir,…

Wie zerbrechlich wir sind

Photo: Antonio Poveda Montes on unsplash manchmal, nein, doch eher oft da wünsch ich mir wir wärn nicht so zerbrechlich und auch nicht so entsetzlich verwundbar und verletzlich nicht so sensibel und so soft das wünscht ich mir und dir manchmal, nein, doch eher oft hätt' ich uns Resilienz erhofft wir wär'n robust, wir wären…

Komm herauf

Foto: B. Peter Komm herauf ruh dich ein bisschen aus bei mir Lass los den Ballast lass ihn los im Tal Pack ein dein Sehnen und den Durst dein Herz Und mag der Aufstieg auch beschwerlich sein die Kehle trocken und der Körper wund So halt doch durch Komm Schritt für Schritt in meine Gegenwart,…

Eiskind

© B. Peter Die immerwährende Kälte, als du noch lebendig und warm und ungestüm und ohne Angst auf der Bühne einer zauberhaften Welt tanztest - Die frostigen Blicke, als du noch furchtlos, forschend, erwartungsvoll und gänzlich ohne Arg auf die Welt und die Dinge schautest - Der eisige Wind, als du noch mutig und voller…