Fürbitte – oder – Im Segenswasserfall Gottes beten

Photo by Samad Deldar on Pexels.com Fürbitte? Ein Wort, bei dem ich innerlich ein klein wenig zusammenzucke. Fürbitte ist mir wichtig, aber auch anstrengend. Kennengelernt habe ich Fürbitte ungefähr so: Wir nennen Gott Anliegen, erklären ihm, wie die Situation der Menschen ist, und warum er unbedingt eingreifen möge. Das kann anstrengend sein. Stell dir einmal…

Entgiftung

Gestern mittag endete meine Fastenwoche mit einem köstlichen gedünsteten roten Apfel mit Zimt. Das war ein Gaumenschmaus. Noch wird Aufbaukost gegessen. Ich schaue wieder einmal genauer hin, was mir gut tut. Stelle mit Liebe die winzigen Mahlzeiten zusammen, damit sie ein kleines Fest für meinen Mann (der auch gefastet hat) und mich sind. Foto: Philipp…

Ein Kaffee, ein Gebet

Photo: B. Peter Wir sind mitten im Umzugsstress. In einer Phase, in der alles herumliegt und sortiert werden will. Umzugskartons stehen überall herum, ebenso Tüten mit Sachen, die verschenkt werden. Dazwischen Wäsche, die gefaltet werden will, Verpackungsmaterial, Spielzeug. Es gibt noch so viel zu tun. Außerdem die Predigt für morgen, die noch nicht ganz fertig…

Nur ein paar kleine Schritte – oder: Verhungern vorm Buffet

Photo by Trang Doan on Pexels.com „Abba, lieber Vater im Himmel, ich habe so großen Hunger. Direkt vor mir, nur ein paar kleine Schritte würden genügen, steht ein riesengroßes Buffet mit den leckersten Speisen. Nur ein paar kleine Schritte, und ich könnte mir nehmen und nehmen und nehmen... Und essen und essen und essen... Und…

„Projekt: Gottes Stimme hören“ – willst du mitmachen?

Wie kann man Gott Stimme hören? Ist das für jede/n möglich und erlernbar? Und wie geht das genau? Falls diese Fragen dich ansprechen und dir Lust auf mehr machen, könntest du die/der Richtige sein für mein Projekt. Vorraussetzungen: Du hast echt Lust darauf, mit Jesus in Kontakt zu treten, und wünschst dir sehr, seine Stimme…

Dankbarkeit in Zeiten von Corona #10 – (Ende der Reihe)

Danken und Loben - auch in miesen Situationen. Paulus meint, das sei eine gute Idee, die wir alle umsetzen können. Und er lebt das, wozu er auffordert: mit ausgepeitschtem Rücken und den Füßen im Block. Was dann passiert, erzähle ich hier im Video. https://www.youtube.com/watch?v=peRzRvw7PHo&feature=youtu.be Ganz schön herausfordernd. Aber auch ganz schön umwerfend, was hier durch…

Wem ich diene

  Bei allen Ideen und Projekten, ja bei all meinem Wirken und Tun, stellt sich mir immer wieder die eine Frage. Weshalb tue ich das? Warum gehe ich einer Idee nach, oder stecke Energie in ein Projekt? Diene ich dabei den Menschen? Oder Gott? Oder diene ich letztendlich bewusst oder unbewusst doch am meisten mir…

Was er euch sagt, das tut

___ Vor Kurzem hatte ich in einem Seelsorgegespräch ein ganz klares Bild vor Augen: ein Strauß nur aus Vergissmeinnicht und Maiglöckchen. Im Gespräch ging es um mangelndes Wertgefühl und das Gefühl, nicht gesehen zu werden. Ich fragte bei Jesus nach: "Ist das Bild von dem Blumenstrauß meine eigene Sehnsucht nach Frühling, oder ist es ein…

Wenn Blicke heilen können…

... dann sind es Blicke aus liebenden Augen. Die Augen_Blicke Gottes können das. Mit welchem Blick betrachte ich mich selbst? Es sind nicht nur Worte, die mich prägen. Oft sind es die Blicke, mit denen andere mich angeschaut haben, die meinee Art, mich selbst zu betrachten bestimmen. In letzter Zeit habe ich gemerkt, dass mich…